089 / 21999023 info@forster-coaching.eu

Bist Du gerade auf der Suche nach Unterstützung in Deinem Unternehmen und hast Du, wie so viele andere, die Schwierigkeit mit einfachen Mitteln an gute Leute zu kommen? Dann habe ich 7 Vorschläge, wie Du auch ohne teure Stellenanzeigen an Interessenten kommst.

ggg

Deine Website und Räumlichkeiten

Hast Du eine eigene Website, sollte die Stellenausschreibung auf jeden Fall dort erscheinen, entweder direkt auf der Startseite oder unter einer eigenen Rubrik Stellenanzeigen. Bist Du zudem in eigenen Geschäftsräumlichkeiten, in denen Du auch Kunden empfängst, kannst Du die Anzeige zudem schön ersichtlich platzieren. Du weißt nie, wer wen kennt, der wiederum sucht.

ggg

Dein Newsletter

ist eine großartige Möglichkeit auf Deine Suche hinzuweisen und Deine Interessenten und auch Fans um Unterstützung bzw. Weiterempfehlung zu bitten. Hier hast Du bereits Menschen, die sich für Deine Themen interessieren und es auch gut finden, was Du machst.

ggg

Netzwerk befragen

Der erste Weg führt zumeist über die Freunde und Familie. Doch dabei sollte nicht Schluss sein. Kennst Du viele Menschen oder bist Du sogar in Netzwerken aktiv, dann ist das eine sehr gute Anlaufstelle Dein Gesuch zu verbreiten. Es ist nicht unbedingt ein/e geeignete/r Kandidat/In in dem direkten Netzwerk, aber Du nutzt den Multiplikatorenfaktor damit sehr gut aus. Geh aktiv auf die Leute zu und kommuniziere vor allem, dass Du Unterstützung suchst. Auch Kunden und Lieferanten gehören hier mit dazu. Und keine Angst – es ist ein positives Zeichen, wenn Du Unterstützung suchst – dann läuft nämlich Dein Geschäft.

ggg

In sozialen Netzwerken posten

XING, LinkedIn und auch Facebook eignen sich sehr gut zur Verbreitung Deines Gesuchs. Fange erst mit eigenen Postings an bevor Du gleich eine Anzeige buchst. Vielleicht hast Du ja auch eine eigene Gruppe auf einem der Portale. Bitte Deine Kontakte auch, den Post zu teilen, so dass sich Deine Reichweite erhöht.

ggg

Regionale Medien

Wenn Du nicht ganz auf Anzeigen verzichten möchtest, kannst Du, je nach Region, auch auf die regionalen Medien zurückgreifen. Hierbei sind die Anzeigenpreise um einiges günstiger und ist ideal, wenn die Interessenten aus der Umgebung kommen sollen. Viele Interessenten schauen auch z.B. über meinestadt.de nach neuen Jobs oder bei ausgewählten Stellen ist auch die Agentur für Arbeit eine mögliche Anlaufstelle.

ggg

Branchenanzeiger | Fachmedien

Einige Branchen haben eigene Informationskanäle zu wichtigen Entwicklungen, Neuerungen oder gesetzlichen Änderungen. Dabei gibt es auch immer wieder eigene Rubriken zu Jobanzeigen. Auch Fachmedien bieten Karriereseiten an. Kostet in dem Fall auch Geld, ist trotzdem günstiger als eine Anzeige bei den gängigen Jobportalen.

ggg

Alumni-Netzwerke

An fast jeder Hochschule findet sich mittlerweile ein Career-Service, der den Kontakt zu Unternehmen pflegt und zum einen die Studenten aber auch die ehemaligen Studenten (Alumni) mit Stellenanzeigen versorgt. Auch hier nutzt Du wieder den Multiplikatoreneffekt aus.   Es gibt mehrere Wege an neue Mitarbeiter / Mitstreiter zu kommen. Eine Anzeige muss nicht unbedingt der erste Weg sein.

ggg

Viel Spaß beim Ausprobieren und berichte mir gerne in den Kommentaren von Deinen Erfahrungen!

ggg

Liebe Grüße

Nadja